Archiv der Kategorie: Terror

Deutschland „denkt jetzt nach“…

…also angesichts der Terrorwelle, oder politisch korrekter „Amoklauf-, Einzeltäter- und Gasexplosionswelle“.

Oder, genauer gesagt, man versucht es wenigstens.

DU bist jetzt „nachdenkend“! (nach Deutschland und Papst)

Der Innenminister denkt nach der Gasexplosion von Ansbach daran, das Waffenrecht zu verschärfen. Kommt jetzt das Zahnstocher, Nagelfeilen und Nagelklipserverbot? Wird Deutschland zum sichersten Kalifat der Welt? Man weiß es nicht!!!

Der Justizminister denkt, dass der „islamistische Terror nunmehr in Deutschland angekommen sei und wir uns daran „gewöhnen“ sollen“…

Oooooooooooooooooooommmmmmm!!!

Etc. etc. pp.

So denkt man in Deutschland!

Aber es nützt einfach nichts 😦

Mit Stahlwille durch gasplosive Stahlgewitter, mutiges Deutschland!

Merkel voran, führe uns hindu-hurch, oh Merkel!

Merkel befiel, wir fölgen Dir! Was Dü sprüchst, sei uns Wüllkömmen!!!

Werbeanzeigen

Gasexplosion in Ansbach!!!

Die deutsche Polizei hat gestern verlautbart, dass sich eine „Gasexplosion“ in Ansbach ereignet habe.

Das ist streng genommen auch völlig richtig, schließlich ist Sprengstoff nichts weiter als ein Stoff, der sehr schnell sehr große Mengen Gas erzeugen kann. Daher war die gestrige Explosion in Ansbach völlig korrekt eine „Gasexplosion“.

Sind nun neue Vorschriften für das deutsche Gasnetz zu erwarten? Man weiß es nicht!

Würzburger Zug-Axt-Mörder …

Interessant ist auch, dass man auf einmal auch keinen islamistischen Hintergrund mehr im Würzburger Zug-Axt-Angriff erkennen möchte.

Es habe so quasi niemand wirklich die Identität des Täters überprüft.

Hoppala! Das ist aber schon ein bißchen ein Lapsus der Polizei.

Naja, sie haben die Identität der restlichen zehntausenden „Zugereisten“ ja auch „nicht wirklich“ überprüft 😉

Das ist schon interessant, wie nunmehr offenbar von Seiten der Polizei auf einmal der zuerst behauptete islamistische Hintergrund abgestritten wird und man sich auf einmal auch nicht mehr sicher ist, ob man die Identität des Täters „wirklich wirklich“ überprüft hat. Beim ersten Mal hat man also offenbar gewürfelt, oder ein Affe hat mit Wurfpfeilen aufs Telefonbuch geworfen und so einen Täter „ermittelt“?

Man weiß es nicht!

Wenigstens habe ich das heute so ähnlich in einem österreichischen Käseblatt gelesen (abgesehen vom vorletzten Satz, aber muss ich das wirklich dazusagen? ;-)).

Wer weiß, vielleicht stellt sich noch heraus, dass man versehentlich das falsche Foto eingestellt hat und der Axtkiller in Wirklichkeit ein blonder und blauäugiger Deutscher war, und natürlich rechts noch dazu 😉

Man weiß es nicht, wie Stefan Raab sagen würde, darf aber gespannt sein, welche „Erkenntnisse“ noch erzielt werden werden, um „den Richtigen“ – also „den Rechten“ – die Schuld in die Schuhe zu schieben!

Wie sich die Berichterstattung verändert hat…

Interessant, wie sich die Berichterstattung seit gestern verändert hat.

Aus drei Tätern wurde einer.

Es gäbe „keinen Anlass dazu, sich unsicher zu fühlen“, meinte der Polizeipräsident.

Der Täter habe in einem Wortgefecht mit einem Augenzeugen behauptet, „Deutscher“ zu sein. Interessant, dass dem das derart wichtig ist…vermutlich aus Rücksicht auf die Regierung Merkel 😉

Das Motiv schnappst man sich derzeit offenbar noch aus. Man geht aber sicherheitshalber jetzt schon davon aus, dass es „keine Parallelen“ zu dem islamistisch motivierten „Zug-Angriff“ von Würzburg gäbe.

Jaja, auf unsere gleichgeschalteten „Qualitätsmedien“ ist wirklich Verlass 😉

P.S.: Nachtrag 26.07.2016: Im Internet kursieren schon wieder die üblichen „Verschwörungstheorien“ zum Münchner Anschlag…aber ehrlich gesagt, stinkt das Ganze einfach zu sehr nach Sch**sse, als dass man in Bausch und Bogen ignorieren könnte, dass da ein bisschen etwas „gedreht“ worden sein könnte, z. Bsp. um den Täter „einzudeutschen“ bzw. als Amok-Einzeltäter darzustellen. Natürlich aber lediglich aus Rücksichtnahme auf die Regierung Merkel ;-)!

Terroranschlag in München?

Was für ein großer Triumph für Multikulti und die „Friedensunion“ – der erste größere Terroranschlag in Deutschland!

Und dazu musste man nichts weiter tun, als tausende und abertausende „Flüchtlinge“ (von denen die meisten gesunde junge Männer bzw. Wirtschaftsflüchtlinge sind) vollkommen unkontrolliert ins Land zu lassen, sodaß darunter auch Terroristen bequem ins Land kommen konnten.

Gut, wir wussten dass so etwas kommen würde, die Frage war nicht ob, sondern wann.

Jeder vernünftige Mensch wusste das.

Nun,  nach dem Anschlag, stellt sich die Frage, ob der Polizei erlaubt werden wird, den Hintergrund der Täter zu nennen bzw. ob es sich dabei um eine islamistische Terrortat handelte.

Denn das ist ja eine äußerst delikate Angelegenheit, die wohlüberlegt sein will. Also was man dem dummen Wahlvieh, das Merkel hochgewählt hat, jetzt erzählen möchte.

Einzugestehen, dass es eine islamistische Terrortat war, wäre wahrscheinlich Merkels Ende, daher darf man gespannt sein, was von der Polizei bzw. offizieller Seite bzw. den politisch gleichgeschalteten, politisch korrekten Massenmedien bzw. der Lügenpresse verlautet werden wird.

Heute nacht gehts wohl noch weiter „rund“, da einige Täter noch auf freiem Fuß sind – man darf gespannt sein, was ein paar Kalaschnikov-Männer im vollkommen unbewaffneten und wehrlosen Deutschland so alles anrichten können!

Da kann die deutsche Bundesregierung mächtig stolz auf sich sein, die gesamte Bevölkerung vollkommen entwaffnet und wehrlos gemacht zu haben! Das ist schon eine Leistung. Zuletzt machte das übrigens Hitler mit den Juden (Hitler hat die Juden nach und nach über per Waffenverbot entwaffnet).

Allerdings wurde die deutsche Bundesregierung vom Wahlvieh gewählt, das darf man nicht vergessen?

Abteilung Karma und so…

Hm – gute Nacht für heut.

P.S.: Es gibt übrigens auch Leute, die sagen, dass noch ein bisschen mehr kommt, als nur „so ein kleiner“ Terroranschlag wie in München…einfach mal nach „wann und wie beginnt das große Morden“ im Internet suchen…